(placeholder)

triomotion meets jazz

Unter dem Motto „triomotion meets jazz“ begegnen wir dem Jazz-Bassisten Heiko Pape, um mit ihm gemeinsam eigene und andere Werke von Jazzmusikern wie Michel Legrand, Joe Zawinul und Chick Corea aufzuführen.


Michel Legrand/Bill Evans - You must

           believe in spring


Heiko Pape - Almost blue

           Song for James

           Otra vez


Chick Corea - No mystery


Joe Zawinul - Birdland






Unter dem Motto „triomotion meets jazz“ begegnen wir dem  Jazz-Saxophonisten Rolf Rasch, um mit ihm gemeinsam Werke der Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson (Modern Jazz Quartet) und Mike Mainieri aufzuführen.


Milt Jackson - Bags´ Groove


Mike Mainieri - aus der LP „Wanderlust“

        Flying Colours,

        Sarah´s Touch,

        Bullet Train,

        Flying Colours Reprise


Ennio Morricone - Cinema Paradiso


Jimmy Rowles - The peacock





triomotion und Klavier

Bela Bartok - Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug


Leonard Bernstein - Sinfonische Tänze aus der „West Side Story“ für 2 Schlagzeuger und 2 Klaviere


Leonard Bernstein - Halil Nocturne für Flöte, Percussion und klavier (Vibraphon, Marimba, Sn. Dr., 4 Tomtoms/Bongos, B. Dr., Suspended Cymb., 2 Gongs, Tamtam, Triangel, 4 Woodblocks)


John Cage  -  Credo in US für Schlagzeug, Klavier, Radio und Plattenspieler


Ulli Götte - Prisma Fassung für 2 Klaviere, Flöte, Marimba, Vibraphon, Becken und Djembe (2009)


Bohuslav Martinu - Sebt Arabesques - Etudes rythmiques (1931) arr. Jindrich Feld für Flöte, Klavier und 2 Schlagzeuger (4 Woodblocks, 4 Bongos, 2 Hängebecken, Xylophon, , 2 Triangeln, 3 Templeblocks, Gong, Glockenspiel, Vibraphon)



In der über zwanzigjährigen Geschichte von triomotion sind nicht nur einige Originalkompositionen für das Ensemble entstanden. Vielmehr hat triomotion sich Kompositionen aus unterschiedlichen Epochen erschlossen - Barock und Impressionismus, Komponisten wie Bela Bartok, Astor Piazzolla und Lili Boulanger ins Zentrum von Konzertprogrammen gestellt und die Brücke zum Jazz geschlagen, unter anderem in der Zusammenarbeit mit Kasseler Jazzmusikern.


Unter dem Link


Repertoire (alphabetisch)


finden Sie unser Gesamtrepertoire.


Bela Bartok

Bela Bartok - aus dem „Mikrokosmos“ (arr.):

Tänze in bulgar. Rhythmen 1 und 3,

Aus dem Tagebuch einer Fliege


Bela Bartok - „Ungarische Bauernlieder“ (arr.)


Bela Bartok - Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug

Kompositionen für triomotion

Ulli Götte  -  Tuxado Park Junction für Flöte, Vibraphon, Marimba und Tamtam


Ulli Götte - Hommages (2004) für Flöte/Altflöte, Vibraphon und Marimba


Ulli Götte - Seven (2018) für Flöte, Vibraphon, Cajon und Marimba


Rüdiger Pawassar - Sakura für Flöte (und ad.lib. Altflöte), Vibraphon und Marimba


Jean Sevriens - Breath and Bars für Flöte, Vibraphon und Marimba


Jean Sevriens - Silverwood Sonata für Flöte, Vibraphon und Marimba


Vladimir Tosic - Sequal (2006) für Flöte, Vibraphon und Marimba

Jazzkompositionen

Heike Beckmann - „YVY“ (arr.)


Murray Houllif - Sea Breeze für Flöte und Vibraphon


Barbara Kolb - Hommage to Keith Jarrett and Gary Burton (1976) für Flöte und Vibraphon


Max Leth - I can see in your eyes für Marimba und Vibraphon


Max Leth - Effugonetrum


Pat Metheny - Minuano (Six Eight) (arr.)


Bill Molenhof - Busy Signal, Quiet Celebration, Saturday´s Child Sings A Hopeful Song, One Notch Higher


Bill Molenhof - Music of the Day für Vibraphon


Niel de Ponte - Thoughts für Flöte und Vibraphon


Piazzolla

Astor Piazzolla - The rough dancer and the cyclical night   Suite f. Flöte, Vibraphon, Marimba und Perkussion (arr.)


Astor Piazzolla - L´histoire du Tango


Astor Piazzolla - Oblivion

Barock und Impressionismus

J.S.Bach - Partita Nr.1 für Cembalo BWV 825, daraus:

     Präludium - Menuet I - Menuet II - Gigue (arr. f. Vibraphon und Marimba)


J.S.Bach - Suite c-moll für Flöte und B.c. BWV 997

     Präludium - Fuge - Sarabande - Gigue (arr.)


J.S. Bach - 3. Orgelsonate BWV 527 (arr.)  


J.S. Bach - Sonate à Tre (Musikalisches Opfer) für Flöte, Vibraphon und Marimba (arr.)


Lili Boulanger - D´un matin de printemps, Nocturne, Le Retour, Cortège arr. für Flöte, Vibraphon und Marimba


Claude Debussy - Clair de lune (arr.)


Claude Debussy - Prélude à l’après-midi d’un faune (arr.)


Claude Debussy - aus den "Six Epigraphes antiques" (arr.)


Maurice Ravel - Le Tombeau de Couperin, daraus:

     Prelude - Forlane - Rigaudon


Maurice Ravel - Pavane pour une infante defunte für Flöte, Vibraphon und Marimba (arr.)


Maurice Ravel - Ma mère l´oye für Flöte, Vibraphon und Marimba (arr.)


Avantgarde

John Cage  -  Credo in US für Schlagzeug, Klavier, Radio und Plattenspieler (mit Gastmusiker)


Lou Harrison - First Concerto for Flute and Percussion (1939)


André Jolivet - Suite en concert für Flöte und Schlagzeugquartett (mit Gastmusikern)


André Jolivet - Pipeaubec für Flöte und kleines Schlagzeug


Toru Takemitsu - Itinerant für Flöte solo


Toru Takemitsu - Rain Tree for three percussion players


Vladimir Tosic - Dual für Flöte, Vibraphon und Marimba


Vladimir Tosic - Sequal (2006) für Flöte, Vibraphon und Marimba

Foto: Manfred Menke