Die Arrangements von bachschen Werken ... zeigen eine große Einfühlung in die Klangwelt des Thomaskantors.

(KulturMagazin, Nr. 57 Februar 2000)

Das  Trio verblüffte mit einer  nie  gehörten  Besetzung  und einem mehr als abwechslungsreichen Programm.

(Waldeckische Landeszeitung, 25.8.2000)

Die Kasseler Formation „trioMOTION“ ... demonstrierte dabei, was unter einem brillanten Zusammenspiel zu verstehen ist.

(HNA anläßl. des 3. Deutschen Minimal-music-Festivals, 10.11.2001)

...überhaupt herrschte den ganzen ... Abend hindurch uneingeschränkt ein traumwandlerisch sicheres Einverständnis zwischen den drei Musikern.

(Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 13.11.2002)

...dieses traumhaft aufeinander eingespielte Ensemble. ...

Meisterhaft, wie sich die Musiker der emotionalen Temperaturschwankungen zwischen überschäumendem Elan und sanfter Schwermut annahmen.

(Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 13.6.2005)

Herrlich vor allem die Interpretation von Lili Boulangers „D'un matin de printemps“, welche in ihrer Zartheit und Sinnlichkeit genau jenem selbst formulierten Anspruch des Trios gerecht wurde, welches sich offensichtlich auch in ihrem Namen manifestiert. Nämlich: bewegende Klänge mit Emotion zu verbinden.

(Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 05.07.2007)

... das triomotion ... zeigte die Klasse eines bestens harmonierenden Ensembles.

(Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 19.3.2008)

Seine Qualitäten zeigt das triomotion den mehr als 150 Zuhörern ... : Präzision im Zusammenspiel, federnde Eleganz an Marimbafon und Vibrafon sowie Gespür für lyrische Flötentöne.

(Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 18.1.2012)

triomotionHome.html
KontaktKontakt.html
DisclaimerDisclaimer.html
homeHome.htmlHome.htmlshapeimage_4_link_0
TermineTermine.html
über unsuber_uns.html
ThemenThemen.html
RepertoireRepertoire.html
CDCD.html
Presse
VideosVideos.html